Stadt-Flaschenpost...Freude verteilen!

Die Aktion Stadt-Flaschenpost gibt es seit November 2017.
Nachdem ich viele Jahre am Meer gelebt habe, bin ich inzwischen in die Stadt gezogen. Schon lange fasziniert mich das Thema „Flaschenpost“. Ich hatte selber das Glück einen solchen Fund am Meer zu machen. Es ist ein Stück Glück eine solche Nachricht zu finden. Dieses Glück trage ich nun in die Stadt. Wann immer es möglich ist, lege ich eine Stadt-Flaschenpost irgendwo in den Städten in denen ich unterwegs bin ab.
Ziel und Zweck von Stadt-Flaschenpost ist: bedingungslos Freude zu bereiten, Glück zu verschenken und anzuregen, das Gleiche zu tun.

In jeder Flasche ist ein Brief und kleine Schiffchen mit kurzen Botschaften, der Finder der Flaschenpost wird angeregt diese Schiffchen zu verschenken. Ganz sicher gibt es überall Menschen, zu denen es passt und denen es gut tun wird eine solches kleines, liebevolles Geschenk zu erhalten.

Wer mag darf seine Erlebnisse mit dieser Post, wann und wo er sie gefunden und wer die Schiffchen bekommen hat, mit mir und den Besuchern dieser Seite teilen.
Schreibt mir oder schickt Bilder unter stadt-flaschenpost@gmx.de
Freude vermehrt sich, wenn man sie teilt! Stadt-Flaschenpost ist ein Anregung dazu.
Besonderer Dank gilt Jaana, ohne sie hätte es diese Idee nie gegeben.

 

 

Hier finden sich Bilder einiger "Verstecke" der
Stadt Flaschenpost Flaschen.

(einfach auf die Bilder klicken und sie erscheinen groß)

Hier die Reaktionen von Findern, also von den Briefträgern der Freude:

 

Hallo Bernd,
ich heiße Alice und ich habe deine Flaschenpost auf einem Parkplatz gefunden. Ich habe mich riesig gefreut. Es war meine erste, längere Strecke mit meinem neuen alten Auto (ein Mercedes 190e)... und als ich eine kleine Pause gemacht habe, sah ich dein schönes Fläschchen :) ich war auf dem Weg zu meiner Schwester, denn wie du weißt, ist heute Weihnachten;) frohe Weihnachten noch einmal. Das erste Schiffchen
(mit der Aufschrift) - Alles wird gut- hat meine Nichte bekommen. Sie war die die letzten 2 Wochen im Krankenhaus und wir haben uns große Sorgen gemacht. Ich fand es sehr passend. Die anderen 2 verschenke ich noch. Die Flasche bleibt aber schön in meinem Auto.
…Liebe Grüße  Deine Alice

 

               +++++

 

Ausgelegte Stadt Flaschenpost an der East Side Gallery (siehe Pfeil unten links)
Hallo Bernd,
 
tausend Dank für die wunderbare Stadt-Flaschenpost! Wir haben sie am 26.9.2018 in der Nähe der East Side Gallery gefunden und die Schiffchen noch auf der Straße weitergegeben. Wir, das sind 4 Freundinnen (2 aus England, 2 aus Berlin). Uns kam spontan die Idee Menschen auf der Straße eine Freude zu machen und unseren Mut herauszufordern auf Fremde zu zu gehen. Das erste Schiffchen ging an einen Mann, ca. Mitte 30, wahrscheinlich Künstler. Er schien sehr perplex, hat sich am Ende jedoch gefreut und sich mit einem Lächeln verabschiedet. Das zweite Schiffchen ging an eine Frau, ca. Anfang 20, die ziemlich gestresst aussah. Sie schien sehr verwirrt und konnte sich nicht wirklich darüber freuen. Vielleicht haben wir sie auch an einem schlechten Tag erwischt.
Das schönste Erlebnis hatten wir mit dem dritten Schiffchen, das an einen Herren ca. Mitte 40 ging. Er stand mit einem Reisekoffer an der Bushaltestelle in der Nähe der Warschauer Str. Als wir auf ihn zu kamen und ihm erklärten was es mit dem Schiffchen auf sich hat war er total begeistert und freute sich sehr. Er winkte uns noch lange nach und grinste von einem Ohr zum anderen.
Für uns war die Aktion sehr schön. Wir hoffen, dass es noch viele weitere Stadt-Flaschenpost-Flaschen geben wird und sich andere daran erfreuen können.
Herzlichsten Dank für diese wunderbare Idee. Gerade in einer Stadt wie Berlin, wo vieles so anonym abläuft passt diese Flaschenpost super. Bedingungslos Freude schenken, auch an Fremde - super!
 
Liebste Grüße Hannah, Lilith, Miriam und Laura
 
                +++++
 
 
+ Ganz begeistert von der Flaschenpost, die sie an der Tölzer Isarpromenade gefunden haben: Lea (6) und Linus (3). © arp

Der Tölzer Kurier schreibt am 03.08.2018:

Auch in Bad Tölz war die Freude groß, als Jenny Valenti zusammen mit ihren zwei Kindern Lea und Linus beim Baden an der Isarpromenade in Bad Tölz eine „Stadt-Flaschenpost“ fand. Hinter einem Baum sei sie versteckt gewesen.
Der Dichter und Fotograf  Bernd Standhardt hinterlässt regelmäßig in ganz Deutschland eine „Stadt-Flaschenpost“, um gute Laune zu verbreiten.
Bei der Tölzer Familie Valenti hat er sein Ziel erreicht: Die Kinder rannten aufgeregt zur Mutter, um ihr stolz den Schatz zu zeigen. Die Flasche enthält einen Brief und kleine Schiffchen mit kurzen Botschaften. Der Finder soll angeregt werden, diese Schiffchen zu verschenken.

Linus (3) und Lea (6) freuen sich sehr über ihre „Schlafenpost“, wie sie sie nennen. „Ich will die Schiffchen unbedingt meinen Freundinnen schenken“, sagt Lea. Linus möchte sie aber lieber behalten, als Erinnerung. Schließlich hat er sie ja selbst gefunden. 

Helena Dechentreiter

Damit Linus seine Schiffchen behalten kann, habe ich Lea eine weitere Stadt-Flaschenpost geschickt, nun kann sie ihre Schiffchen verschenken.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Meer-als-Worte by Bernd Standhardt